Nachwuchsförderung

Der Wildwasserförderclub unterstützt seit vielen Jahren im Bereich der Nachwuchsförderung die Wildwasserkanuten in Deutschland.

Das System basiert auf einem Schülerkonzept. Ein Projekt, das Vereine zur Schülerarbeit motivieren soll und Vereine belohnt, die gute Schülerarbeit leisten und zugleich auch die Schülerfahrer selbst in einer Rennserie versucht weiter zu Höchstleistungen zu puschen.

Das Schülerkonzept besteht somit aus den Bereichen:

 

 

Schüler-Cup

Wettkampfserie

Talentsichtung

 

Schülerfond 1

Nachwuchsarbeit

 

 

Schülerfond 2

Veranstaltungsprämie

geht ab 2022 über in: Bedarfsabhängige Sachkostenunterstützung

 

 

Schüler-Cup

Neu seit der Saison 2018: 

Eine Wettkampfserie, die alle Schüler über das Jahr vergleichbarer machen soll.
Für die Wertung werden alle Wettkämpfe mit Schülerrennen nach WKB berücksichtigt, die in der Januarausgabe der "Kanu-Sport" des DKV unter "Kanu-Wildwasserrennsport" angekündigt wurden.

Regeln:
Das Punktesystem für einen normalen Wettkampf ist dem des Weltcups gleichgesetzt (50, 46, 43, 41, 39, 38, 37,…). Bei Nord-, West- und Süddeutschen Meisterschaften erhöht sich die Siegerpunktzahl auf 60 Punkte, bei Deutschen Meisterschaften auf 70 Punkte. Die Abstufungen für die folgenden Plätze bleiben unverändert.
Die 12 Rennen mit dem besten Ergebnis gehen für die Sportler/innen in die Wertung ein. Bei Punktgleichstand zählt das bessere Ergebnis im Schülercup-Finale in Irrel (Oktober).
Es müssen mind. 8 Rennen gefahren werden, um in die Gesamtwertung aufgenommen zu werden.
Die Ehrung erfolgt für die drei bestplatzierten anwesenden Sportler/innen am Samstag in Irrel (Oktober). Zeitgleiche oder spätere Wettkämpfe können nicht berücksichtigt werden.

 

Schülerfond 1

Neu seit der Saison 2018:

Für die Wertung werden alle Wettkämpfe mit Schülerrennen nach WKB berücksichtigt, die in der Januarausgabe der "Kanu-Sport" des DKV unter "Kanu-Wildwasserrennsport" angekündigt wurden.
Alle Vereine erhalten pro Start in einem Schüler-Einzelrennen einen Punkt. Die Ausschüttung der Prämie des Schülerfonds 1 (Vereine mit erfolgreicher Schülerarbeit) erfolgt (in der Regel) an die 6 Vereine mit den meisten Schülerstarts in der laufenden Saison im Verhältnis der Anzahl der Starts pro Verein. Bei Punktgleichstand kann die Anzahl der geförderten Vereine angepasst werden.
Die Ehrung erfolgt am Wertungsstichtag, Samstags in Irrel (Oktober). Zeitgleiche oder spätere Wettkämpfe können nicht berücksichtigt werden.

Neu seit der Saison 2022:

Erweiterung des Schülerfond 1 um eine

Zuwachsprämie

Es wird die Gewinnung neuer Schüler-Wettkampfsportler honoriert. Dabei wird die Zahl der neuen Sportler im Verhältnis zur bestehenden Mannschaft für die Bewertung herangezogen. Dadurch wird auch der Aufbau neuer Mannschaften gefördert.

 

Bedarfsabhängige Sachkostenunterstützung

Neu seit der Saison 2022:

Zum Erhalt möglichst vieler Wettkämpfe, wird eine Sachkostenunterstützung für teilnehmerschwache Rennen bei nachgewiesenem Kostendeckungsbedarf gewährt. Ein Antrag kann formlos mit entsprechenden Unterlagen per E-Mail an den WFC-Vorstand gerichtet werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!